KontaktSitemapImpressumSuche

Filmschauspielworkshop

Der Filmschauspielworkshop der Filmakademie Baden-Württemberg findet 2013 erstmals in Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg sowie der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart statt.

Mehr als nur ein Ortswechsel

Neue Seiten an sich entdecken. Sich neuen Herausforderungen öffnen. Mit der Kamera in einen Dialog treten. Professionalität lernen. Filmreif werden!

Genau darum geht es im Filmschauspielworkshop der Filmakademie Baden-Württemberg. Der Kurs richtet sich speziell an junge Talente, die ihre klassisch abgeschlossene Schauspielausbildung um das Fach Filmschauspiel erweitern möchten.

Seit 2000 findet der Filmschauspielworkshop regelmäßig statt und gehört heute zu den führenden Angeboten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die besondere Qualität der vermittelten Grundlagen manifestiert sich im professionellen Können der bislang über 100 Absolventen, von denen viele bereits erfolgreich in Film und Fernsehen tätig sind.

Mehr als nur ein Workshop

Talent ist wichtig. Nützt aber ohne die nötige Professionalisierung meist wenig. Das gilt insbesondere für Tätigkeiten in Film und Fernsehen, die für das Berufsbild des Schauspielers eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Und vor allem: Nach ganz eigenen Gesetzen funktionieren.

Um einen möglichst umfassenden Einblick in die Komplexität des Filmschauspiels zu vermitteln, wird im Workshop intensive sieben Wochen lang mit Profis aus unterschiedlichen Bereichen der Filmbranche zusammen gearbeitet: Filmschauspielern, Regisseuren, Produzenten, Kameraleuten, Schnitt- und Tonmeistern, Drehbuchautoren, Schauspieleragenten, Casting Directoren und den derzeit Studierenden der Regie- und Kameraabteilungen der Filmakademie.

Seit 2000 unterrichteten im Filmschauspielworkshop u.a.:

Schauspiel Marie Bäumer, Bibiana Beglau, Crescenia Dünßer, Cathy Haase, Beate Jensen, Hannelore Elsner, Irene Kugler, Ulrich Matthes, Michaela Rosen, u.a.
Casting: Nina Haun, Sabine Schroth, Rita Serra-Roll, Daniela Tolkien
Agentur:
Carola Studlar
Drehbuch: Stefan Dähnert, Bernd Lange, Jürgen Egger, Alexander Buresch
Produktion: Gloria Burkert
Kamera: Tom Fährmann, Hans Fromm, Kay Gauditz, Martin Gressmann, Thomas Merker
Ton: Ed Cantu
Schnitt: Jens Klüber
Regie: Nina Grosse, Leander Haussmann, Stefan Jäger, Maria Knilli, Hans-Christian Schmid, Götz Spielmann, Roland Suso Richter, Christian Wagner, Connie Walther, Kai Wessel, Michael Verhoeven, u.a.
Nachsynchronisation: Mina Kindl

Neben der Vermittlung von theoretischem Grundlagenwissen lebt der Kurs vor allem von praktischem Training. Hier geht es um Sprache, Mimik, Ausdruck und Kontinuität der Bewegung – kurz: um die Steigerung der persönlichen Präsenz vor der Kamera. Und darum, die reale Arbeitssituation am Set beim „Work in progress“ kennen zu lernen.

Natürlich gehört dazu auch, dass viele Übungen auf Video oder Filmmaterial aufgezeichnet und gemeinsam analysiert werden. Dies dient jedoch nicht der Erstellung eines Demobandes, sondern der ganz persönlichen Professionalisierung der einzelnen Teilnehmer!
Mehr über das Konzept:

  • Einführung ins Thema: Gemeinsamkeiten und Unterschiede Theater / Film
  • Interaktion von Schauspieler, Kamera und Licht
  • Struktur und Aufbau eines Drehbuchs, Drehbuchaufstellung
  • Szenisches Arbeiten mit einem Filmregisseur, u.a.: Camera Acting, Inszenierung, Reaction Shot, usw.
  • Praktische Arbeit mit einem Filmschauspieler
  • Casting Training, Fragen der Besetzung
  • Produktion. Theorie, Aufbau, Abläufe, Einblicke
  • Die Arbeit eines Agenten, Vertrags- und Marketingfragen
  • Der Ton und seine Technik
  • Der Schnitt und seine Bedeutung für den Film
  • Dreharbeiten im Studio
  • Theorie Analyse eines bekannten Filmschauspielers
  • Theorie Analyse eines Romanhelden
  • Einzelgespräche
  • Auswertung der Workshop-Ergebnisse im Kino

So bewerben Sie sich:

Zugangsvoraussetzung:
Mindestens Grundstudium an einer staatlichen oder privaten Schauspielschule.

Bewerbungsunterlagen:
Vita, Kontaktdaten, 2-3 Castingfotos, Studiennachweis in Kopie, ein aktueller Fotostreifen aus dem Automaten, link auf das Demoband oder alternativ auf ein kurzes Interview.

Kosten: 500,- EUR

Auswahl der Teilnehmer:
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, folgt auf die Vorauswahl ein Casting. Der endgültige Teilnehmerkreis wird durch eine Kommission unter Ausschluss einer Rechtspflicht festgelegt.

Bewerbung:
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Bewerbungsunterlagen maximal 3 Mal einreichen können. Weitere Bewerbungen sind nicht zulässig. Die Filmakademie Baden-Württemberg kann leider keine Bildungsgutscheine annehmen.

TERMINE (vorbehaltlich eventueller Änderungen)

  • Der nächste Filmschauspielworkshop findet vom 17. April bis 28. Mai 2015 statt
  • Das Casting für den Workshop findet am 16. und 17. März 2015 statt

  • Bewerbung bis 23. Februar 2015

Bewerbungen per E-Mail an:
Filmakademie Baden-Württemberg
Filmschauspiel / Juliane Voigtländer
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

E-Mail:  juliane.voigtlaender(at)filmakademie.de

Tel: 07141 969 390