• A-
  • A+

| Alumni-Interview: ALAIN GSPONER

ABSOLVENT REGIE / SZENISCHER FILM (2002)

Eines kann man Alain Gsponer sicher nicht vorwerfen: dass er auf ein bestimmtes Genre festgelegt ist. Das Spektrum des Schweizers reicht von subversiven Gesellschafts-Tragikomödien (ROSE, DAS WAHRE LEBEN) über Kinderfilme (DAS KLEINE GESPENST, HEIDI, ausgezeichnet mit dem Deutschen und dem Bayerischen Filmpreis) bis zu Romanverfilmungen. Seine jüngste Adaption, JUGEND OHNE GOTT nach Ödön von Horváth, landete gerade auf einer Vorschlagsliste für den "Oscar" als bester nicht-englischsprachiger Spielfilm.

Zum Interview geht es HIER.