• A-
  • A+

Symposium Serienadaptionen: 10. und 11. Oktober 2022

Was: Case Studies, Keynotes und Diskussionen beleuchten das Thema Serienadaptionen aus verschiedenen Perspektiven und zeigen, wie neues Sehverhalten, eine globalisierte Medienlandschaft und technologische Veränderungen serielles Erzählen und seine Inhalte verändern.

Organisation: Abteilung Serien Producing der Filmakademie Baden-Württemberg in Kooperation mit der UFA GmbH 
Wo: Filmakademie Baden-Württemberg
Wann: Montag, 10.10. und Dienstag, 11.10.22
Wer: Offen für Studierende sowie alle Interessierten
Moderation:Gerhard Maier, künstlerischer Leiter Seriencamp Festival & Conference, München
Weitere Infos, Fragen: Michael Rösel, Abteilung Serie FABW

Pitch-Wettbewerb:

Ausschreibung klick hier

Gesucht werden originelle Serienformate für den deutschen Markt. Insgesamt werden mindestens drei Preise im Wert von 1000 € vergeben. Bewerben kann man sich mit einem kurzen Serienkonzept (max. 10 Seiten). Alle Genres sind möglich!  Mindestens 9 Projekte werden die Chance bekommen, an einem der beiden Tage jeweils 5 Minuten lang Vertreter*innen der Branche für die Idee zu begeistern. Der originellste Pitch wird von einer unabhängigen Jury ausgewählt und ausgezeichnet. Einsendeschluss ist der 01.09. 2022. Unterlagen bitte per Mail an: serienpitch(at)filmakademie.de  
 
Bücher, Podcasts, Filme, historische Begebenheiten, Comics, Games und bereits existierende Serien sind immer öfter Ausgangspunkt von Serien – im Jahr 2021 beruhten 71% aller Serien auf Vorlagen anderer Medienformen. Ein Trend, der stärker wird und maßgeblich beeinflusst, mit welchen Stoffen Autor*innen, Produzent*innen und das Publikum in Kontakt kommen. Ob internationale Erfolgskrimis als Serie, Disneys multimedial ausgespielte Markenkosmen, um die Welt reisende Formate oder Games-Serien die neue erzählerische Ebenen zu bekannten Spielwelten bieten – nie waren serielle Adaptionen allgegenwärtiger. 

In diesem Zusammenhang stellen sich zentrale Fragen: Welche Vorlagen und Stoffe werden als Serie adaptiert? Warum fokussieren sich Sender und Produktionsfirmen auf bestehende Geschichten und Marken? Welche Vorteile bieten sich Adaptionen in einem Markt, in dem das Angebot an Geschichten größer ist als jemals zuvor? Welche Beispiele für erfolgreiche Adaptionen gibt es? Und was kann man von Adaptionen lernen, denen der Erfolg verwehrt blieb?

Das Symposium wird aufgezeichnet und steht im Anschluss im Netz auf dem YouTube-Channel der Filmakademie zur Verfügung.

Das Symposium wird finanziert mit freundlicher Unterstützung der UFA.


Serien Producing

Michael Rösel
Studienkoordinator
Tel:+49 7141 969 82190
E-Mail

Michael Rösel
Michael Rösel
Michael Rösel
Michael Rösel
Studienkoordinator
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien