• A-
  • A+

Dokumentarfilm

Thomas Lauterbach

Biographie

Thomas Lauterbach wurde 1976 in Wetzlar geboren. Als Regisseur und Autor fühlt er sich dem künstlerischen Dokumentarfilm verpflichtet und findet, dass nichts spannender ist, als die Wirklichkeit selbst. Er wurde für seine Kinodokumentarfilme „Hochburg der Sünden“ und „Das kalte Eisen“ national und international ausgezeichnet. Die erfolgreichen Mehrteiler „Europas Muslime (arte), „Unser Deutschland - Zwei Syrer auf Wintereise“ (3sat), sowie die „Kunst der Provokation“ (3sat) lösten nachhaltige Debatten aus.

Darüberhinaus erarbeitet er Kommunikationskonzepte für Ausstellungen und Museen wie z.B die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen in Berlin, dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen oder der Makkah Clock Astronomie Ausstellung in Mekka uva.

Thomas Lauterbach lehrt an der Filmakademie Baden-Württemberg, der Hamburg Media School und wurde an die Hochschule Darmstadt als Professor für Bewegtbild berufen. Zugleich ist er auch ein hingebungsvoller Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Berlin. Er kocht sehr leckeres Brathähnchen, mag Waldspaziergänge bei jedem Wetter und trinkt gerne einen Hot Whiskey.


Kontakt

Abteilung Dokumentarfilm (Email)