• A-
  • A+

Montage Schnitt

Kaya Inan

Biographie

Kaya Inan ist 1983 in der Schweiz als Sohn türkischer Gastarbeitern geboren. Er ist das jüngste von fünf Kindern.

Als Neunzehnjähriger ist er durch Zufall in einem Streetcasting teilgenommen und hat sich so eine Rolle in der Schweizer Militärkomödie "Achtung, Fertig, Charlie" ergattert. Auf dem Filmset entdeckte er seine Begeisterung für das Medium Film, die ihn seit dem nicht mehr loslässt. Er beginnt nach diesem einmaligen Ausflug vor die Kamera, mit der MiniDV Kamera seiner Eltern zu experimentieren. Er dreht und schneidet mit Freunden Skateboardvideos und findet so den Weg hinter die Kamera.

Nach der Matura beschliesst er auf professionellen Filmsets Erfahrungen zu sammeln, bevor er dann während zwei Jahren als Schnittassistent für Dokumentar- und Spielfilme arbeitet und so einen fundierten Einblick in den Alltag im Schneideraum kriegt.

2006 wird er an der Filmakademie Baden-Württemberg für den Studiengang Montage/Schnitt aufgenommen. Im Jahr 2009/10 absolviert er ein Auslandsstudienjahr an der Ryerson University in Toronto, Kanada.

Während seinem Studium an der Filmakademie schneidet er mehrere Kurzfilme, einen langen Dokumentarfilm (KAMPF DER KÖNIGINNEN von Nicolas Steiner) und einen langen Spielfilm (TRANSPAPA von Sarah Judith Mettke).

Seit seinem Abschluss 2011 arbeitet er als freier Editor für Dokumentar- und Spielfilme. Zu seinen Arbeiten gehören unter anderem die Filme 180º (Cihan Inan), HEIMATLAND (Michael Krummenacher, Tobias Noelle, Jan Gassmann, Carmen Jaquier, Lionel Rupp, Benjamin Jaberg Lisa Blatter und andere), PEPE MUJIA - DER PRÄSIDENT (Heidi Specogna), PAPA MOLL (Manuel Flurin Hendry) und IN DEN GÄNGEN (Thomas Stuber).


Kontakt

Abteilung Montage Schnitt (Email)