• A-
  • A+

Filmtechnische Grundlagen

O-Ton Einführung

Einführung in die Tontechnik für verschiedene Aufnahmesituationen. In dem...

Einführung in die EB-Kamera

Der Workshop soll die Studierenden befähigen, Standardkameraeinstellungen...

Bildgestaltung

Bei der Veranstaltung sollen die Grundzüge der Bildgestaltung in...

Bildsprache und Bilddramaturgie

Das Seminar behandelt vorrangig folgende Punkte:
  • Grundlagen von Bildaufbau...

Einführung in Schnitt und Montage

Fernsehediting für Fernsehjournalisten heißt: souverän über verschiedene...

Einführung in die AVID-Schnittechnik

In der Lehrveranstaltung lernen die Studierenden die Schnitt-Software "AVID...

O-Ton Einführung

Einführung in die Tontechnik für verschiedene Aufnahmesituationen. In dem Workshop lernen die Studierenden die Grundlagen für den guten O-Ton.

 

Referent: Ed Cantu

Ed Cantu ist Filmtonmeister und arbeitete bei zahlreichen großen Film- und Fernsehproduktionen im Sound Department. Seit 2000 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Filmton/Sounddesign.


Einführung in die EB-Kamera

Der Workshop soll die Studierenden befähigen, Standardkameraeinstellungen durchzuführen und den praktischen Umgang mit der Kamera zu üben. Verwendet wird ein geeignetes Kameramodell für den Einsatz im 3. Jahr.

DozentIn: N.N.


Bildgestaltung

Bei der Veranstaltung sollen die Grundzüge der Bildgestaltung in praktischen Übungen mit der Kamera vermittelt werden. Dabei spielen verschiedene Lichtsituationen mit Kunst- und Tageslicht bei Innen- und Außenaufnahmen, sowie die Möglichkeiten und der Aufwand beim Einsatz von Kamerakran und Schienensystemen eine Rolle.

 

Referent: Matthias Haedecke

Matthias Haedecke arbeitete 20 Jahre lang als Kameramann bei szenischen Produktionen sowie Dokumentationen für das ZDF. Heute leitet er dort den Geschäftsbereich „Bildgestaltung & Design“.


Bildsprache und Bilddramaturgie

Das Seminar behandelt vorrangig folgende Punkte:

  • Grundlagen von Bildaufbau und Bildkomposition
  • Zusammenarbeit Kamera und Regie bei dokumentarischen Formaten
  • wichtige Punkte bei der Projektvorbereitung

 

Referentin: Birgit Gudjonsdottir

Birgit Gudjonsdottir ist eine isländisch österreichische Kamerafrau und arbeitet als Director of Photography bei zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Seit 1998 ist sie Dozentin an der Filmakademie Baden- Württemberg.

 

 


Einführung in Schnitt und Montage

Fernsehediting für Fernsehjournalisten heißt: souverän über verschiedene Schnitt- /Montagemuster zu verfügen und die editorische Kompetenz in der Etappe der Postproduktion so zu nutzen, das der Fernsehbeitrag seinen stimmigen Aufbau und letzten Schliff bekommt und seine Aussage auch dramaturgisch deutlich macht.

 

Referent: Prof. Hans Beller

Prof. Hans Beller ist freier Autor, Filmregisseur war u.a. Professor an der HFG Karlsruhe, an der KHM Köln und ist Dozent an mehreren Film- und Kunsthochschulen. Seit 1991 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg zu Filmgeschichte/-theorie und Montage, wo sein Schwerpunkt als Honorarprofessor seit 2007 liegt.


Einführung in die AVID-Schnittechnik

In der Lehrveranstaltung lernen die Studierenden die Schnitt-Software "AVID MediaComposer" kennen. Von der Projektorganisation über den Ingest, Rohschnitt, Feinschnitt, Nachbearbeitung und die Ausgabe des fertigen Films wird der Workflow in AVID demonstriert und in Hands-On-Praxiseinheiten vertieft. Praktische Tipps und Tricks beim Schnitt mit AVID sowie Workflow-Tipps bei der Verwaltung und Verarbeitung von Rohmaterial runden die Lehrveranstaltung ab.

 

Referent: Wolfgang Heß

Wolfgang Heß ist seit 1990 in der Konzeption und Produktion von audiovisuellen Inhalten für Film, TV und Neue Medien bei privaten und öffentlich- rechtlichen Fernsehsendern, Produktionshäusern, Agenturen sowie mit eigenem Unternehmen tätig. Er hat langjährige Erfahrung in der Postproduktion als Editor, Chefcutter, Technischer Leiter und Consultant.


Journalistisches Arbeiten

Seite 1/2

Filmthema und Magazin

Vorbereitung für die erste Übung der Studienanfänger: Thematische...

Vom Exposé bis zum Sendeband

Exemplarische Darstellung einer 45-minütigen Fernseh-Auftragsproduktion von...

Recherche von Fernseh- dokumentationen

Mit den Teilnehmern wird ein Thema von Grund auf recherchiert. Dabei lernen...

Analyse von Exposés

Die Teilnehmer lernen dokumentarische Formate im Fernsehen kennen und...

Interviewführung

Interviewen ist keine Kunst sondern Handwerk. In diesem Seminar lernen Sie...

Storytelling

Das Seminar analysiert anhand zahlreicher Beispiele die praktische...

Filmoptimierung im Schnitt

Das Seminar befasst sich anhand zahlreicher Beispiele damit, wie im Schnitt...

Filmthema und Magazin

Vorbereitung für die erste Übung der Studienanfänger: Thematische Erarbeitung des zur Produktion anstehenden Fernsehmagazins im ersten Studiensemester.

Dozent: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.

 

 


Vom Exposé bis zum Sendeband

Exemplarische Darstellung einer 45-minütigen Fernseh-Auftragsproduktion von der Themenfindung über das Exposé bis zu den Dreharbeiten und Fertigstellung der Sendefassung.

Dozent: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.


Recherche von Fernseh- dokumentationen

Mit den Teilnehmern wird ein Thema von Grund auf recherchiert. Dabei lernen sie Methoden kennen, wie sie an verborgene Informationen gelangen und wie sie diese auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen können. Am Beispiel von verschiedenen Fernsehdokumentationen lernen sie, wie sie die für das jeweilige Projekt angemessenen Rechercheansätze finden und wie sie aus vielen Informationen und zahlreichen Vor-Ort- Termine schließlich ein Konzept für einen Film entwickeln.

 

Referent: Gert Monheim

Gert Monheim ist Journalist und hat viele Fernsehdokumentationen und Dokumentarfilme gemacht. Er arbeitete für den WDR als Autor, Regisseur und Redakteur und gründete u.a. die Sendereihe die story. Für seine Filme wurde er mit zahlreichen Fernsehpreisen ausgezeichnet.


Analyse von Exposés

Die Teilnehmer lernen dokumentarische Formate im Fernsehen kennen und setzen sich mit den Erwartungen auseinander, die einzelne Redaktionen an Autoren und Regisseure stellen. Anhand von Original-Exposés werden Stärken und Schwächen der Projektvorschläge diskutiert und dabei Kriterien für das Abfassen von Exposés entwickelt. Auf dieser Grundlage werden die von den Studenten eingereichten Exposés diskutiert und analysiert, sowie Verbesserungen vorgeschlagen.

Referent: Gert Monheim

Gert Monheim ist Journalist und hat viele Fernsehdokumentationen und Dokumentarfilme gemacht. Er arbeitete für den WDR als Autor, Regisseur und Redakteur und gründete u.a. die Sendereihe die story. Für seine Filme wurde er mit zahlreichen Fernsehpreisen ausgezeichnet.


Interviewführung

Interviewen ist keine Kunst sondern Handwerk. In diesem Seminar lernen Sie u.a.

  • wie wichtig wann ein Vorgespräch ist
  • wie Sie ein Interview-Konzept entwickeln
  • welche Frageart bei welchem Befragten wann angebracht ist
  • wie ein kontroverses Interview angelegt werden muss
  • wie Sie Ihre Körpersprache bewusst einsetzen.

Anhand von Originalinterviews aus dem Fernsehen zeigen wir Ihnen zunächst beliebte Fehler, aber auch gelungenes Vorgehen. Anschließend werden Sie das Gelernte vor Mikrofon und Kamera mit eingeladenen Interviewpartnern ausprobieren und gemeinsam analysieren.

Referent: Ulrich Schwinges

Ulrich Schwinges arbeitet als freier Interviewtrainer und Referent der Medienakademie von ARD und ZDF. Gemeinsam mit Jürgen Friedrichs ist er Autor des Buches "Das journalistische Interview".


Storytelling

Das Seminar analysiert anhand zahlreicher Beispiele die praktische Umsetzung verschiedener Formen des Storytellings und gibt einen Überblick über die prominenten Theorien und Arten des Storytellings.

Referent: Günter Myrell

Günter Myrell ist Leiter der "Redaktion Wissen" im Zweiten Deutschen Fernsehen. Daneben arbeitet er als Dozent in der Journalistenausbildung und hat als Autor sowie Herausgeber zahlreiche Publikationen verfasst.


Filmoptimierung im Schnitt

Das Seminar befasst sich anhand zahlreicher Beispiele damit, wie im Schnitt durch technische Möglichkeiten und nachträgliche Arbeit an der Dramaturgie Filme nach Abschluss von – nicht immer optimal verlaufenen - Dreharbeiten optimiert werden können.

Referent: Günter Myrell

Günter Myrell ist Leiter der "Redaktion Wissen" im Zweiten Deutschen Fernsehen. Daneben arbeitet er als Dozent in der Journalistenausbildung und hat als Autor sowie Herausgeber zahlreiche Publikationen verfasst.


Journalistisches Arbeiten

Seite 2/2

Texten kurze Formate

Einführung in die Bedingungen des Textens auf bewegte Bilder. Es werden...

Texten lange Formate

Zur Verbindung von Sprache und Film: Aufbauend auf die erarbeiteten...

Sprecherziehung

Grundlagen des Sprechens für TV. Praktische Übungen und Theorie für...

Moderation

Grundlagen der Moderation für TV. Praktische Übungen und Theorie. ...

Texten kurze Formate

Einführung in die Bedingungen des Textens auf bewegte Bilder. Es werden Grundlagen der Textarbeit für Fernsehbeiträge bis zu einer Länge von drei Minuten erarbeitet.

Referent: Christian Kirsch

Christian Kirsch arbeitete nach einem Pressevolontariat als TV-Journalist. Seit 1995 ist er Redakteur und Autor für das Heute Journal des ZDF im Mainz.


Texten lange Formate

Zur Verbindung von Sprache und Film: Aufbauend auf die erarbeiteten Grundlagen wird die Textarbeit erweitert auf Beiträge bis zu einer Länge von dreißig Minuten.

Referent: Christian Kirsch

Christian Kirsch arbeitete nach einem Pressevolontariat als TV-Journalist. Seit 1995 ist er Redakteur und Autor für das Heute Journal des ZDF im Mainz.


Sprecherziehung

Grundlagen des Sprechens für TV. Praktische Übungen und Theorie für professionelle Sprachaufnahmen unter besonderer Berücksichtigung von Authentizität in Sprechausdruck und Dialogführung/mit Schwerpunkt Authentizität in Sprechausdruck und Dialogführung.

Referent: Fabian Eckenfels

Fabian Eckenfels absolvierte 2003-2008 den Diplomstudiengang Sprechwissenschaft in Halle/Salle mit dem Nebenfach Musik (Schwerpunkt Gesang). Bereits während des Studiums beschäftigte er sich mit Mediensprechen in Form von Radio-Formaten, Synchronisation (u. a. bei Hermes Synchron, Potsdam), Lyrik und Stimmimprovisation. Seither betätigt er sich als professioneller Sprecher, z.B. in TV-Beiträgen, Dokumentationen, Lehr-CDs, Computerspielen oder Hörspielen. Als Musiker bewegt er sich mit den Instrumenten Bass und Klavier in unterschiedlichen Formationen (Pop, Ska/Punk). Im Bereich der elektronischen Musik ist er zudem als Komponist für z.B. Film-, Computer- und Hörspielmusik tätig und konnte mit einigen Pop-/Rock-Remixes bereits Preise gewinnen.


Moderation

Grundlagen der Moderation für TV. Praktische Übungen und Theorie.

Referentin: Dörthe Eickelberg


Formate und Format-
entwicklung

Dokumentation und Doku-Drama

Reportage, Dokumentation und Dokudrama – Theorie und Praxis der drei großen...

Reportage und Feature I + II

Die Reportage und das Feature als Grundformen des Fernsehjournalismus in...

Einführung in den Unternehmensfilm

Firmenfilme, Imagefilme, Auftragsproduktion von Unternehmen, Behörden oder...

Spektrum der Wissenschaftsformate

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die zahlreichen verschiedenen...

Content Lab World Exploration

Entwicklung von Welten als Grundlage für die Ausarbeitung von...

Dokumentation und Doku-Drama

Reportage, Dokumentation und Dokudrama – Theorie und Praxis der drei großen Factual-Formate im deutschen Fernsehen. Das Seminar erläutert anhand von ausgestrahlten Sendungen, worauf bei der Planung und Produktion von journalistischen Filmen zu achten ist. Dazu gehören konkrete Tipps für die Gestaltung von Bildern, Interviews, Kommentar und Dramaturgie.

Dozent: Prof. Peter Arens

Prof. Peter Arens ist Leiter der Hauptredaktion Kultur, Geschichte und Wissenschaft im ZDF. Er verantwortet u.a. die Sendereihen „Terra X“, „ZDF History“, „Terra Xpress“, „Leschs Kosmos“, „37°“ und „aspekte“. Seit 2007 leitet der den Studienschwerpunkt Fernsehjournalismus an der Filmakademie Baden-Württemberg.

 

 


Reportage und Feature I + II

Die Reportage und das Feature als Grundformen des Fernsehjournalismus in ihren stilistischen und inhaltlichen Elementen - am Beispiel ausgewählter Produktionen.

Dozent: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.


Einführung in den Unternehmensfilm

Firmenfilme, Imagefilme, Auftragsproduktion von Unternehmen, Behörden oder auch öffentlichen Stiftungen als Möglichkeit für kreative Filmgestaltung - am Beispiel ausgewählter Produktionen.

Dozent: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.


Spektrum der Wissenschaftsformate

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die zahlreichen verschiedenen Wissenschaftsformate in der deutschen Fernsehlandschaft und analysiert unterschiedliche Formen der Vermittlung von Wissensinhalten.

Dozent: Günter Myrell

Günter Myrell ist Leiter der "Redaktion Wissen" im Zweiten Deutschen Fernsehen. Daneben arbeitet er als Dozent in der Journalistenausbildung und hat als Autor sowie Herausgeber zahlreiche Publikationen verfasst.


Content Lab World Exploration

Entwicklung von Welten als Grundlage für die Ausarbeitung von dokumentarischen Formaten wie Filmen, Serien, Computerspielen.

Eine interdisziplinäre Veranstaltung in Kooperation mit der Studienvertiefung Interaktive Medien und dem Studienbereich Dokumentarfilm

Referent: Raimo Lång

Raimo Lång ist Autor, Entwickler, Dramaturg und Producer. Er lebt in Helsinki. Derzeit ist Raimo Lång Leiter der Abteilung „Development“ bei der Nationalen Finnischen Rundfunkanstalt (YLE) wo er auch Produktentwicklung für Journalisten und Medienschaffende unterrichtet. Außerdem leitet er Workshops für das EU-Media Programm „Sagas – Writing Interactive Fiction“.


Besondere Veranstaltungen

Absolvententag

Welchen Weg gehen die Absolventen des Projektstudiums Fernsehjournalismus...

Produzenten zu Gast

Die Landschaft der Filmproduktionen ist zum Teil ziemlich unübersichtlich....

Senderexkursion

Besuche bei Fernsehredaktionen und aktuellen TV-Produktionen sollen...

Redakteure zu Gast

Redakteure unterschiedlicher Sender stellen ihr Portfolio vor, zeigen...

Absolvententag

Welchen Weg gehen die Absolventen des Projektstudiums Fernsehjournalismus nach der Filmakademie? Ausgewählte Absolventen berichten über ihren Einstieg in den Berufsalltag, über Erfolge, Probleme und über ihre Projekte - und stellen damit auch den Kontakt zur aktuellen Studentengeneration her.

Moderation: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.


Produzenten zu Gast

Die Landschaft der Filmproduktionen ist zum Teil ziemlich unübersichtlich. Aber gerade die Produktionsfirmen sind für viele die ersten Anlaufpunkte für Praktika und auch erste Schritte in den Beruf. Vertreter unterschiedlichen Produktionsfirmen stellen ihr Portfolio dar, zeigen Filmbeispiele und interessieren sich natürlich auch für die Themen unserer Studierenden.

Moderation: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.


Senderexkursion

Besuche bei Fernsehredaktionen und aktuellen TV-Produktionen sollen einerseits einen Einblick in die Produktionsrealität verschaffen und andererseits den Studierenden Gelegenheit geben, Kontakte in den Sendern zu knüpfen.


Redakteure zu Gast

Redakteure unterschiedlicher Sender stellen ihr Portfolio vor, zeigen Filmbeispiele und geben einen Einblick in die Redaktionsstrukturen.

Moderation: Mario Damolin

Mario Damolin ist freier Filmemacher, Produzent und Journalist. Seit 1998 lehrt er an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienschwerpunkt Fernsehjournalimus.