Nächste Termine

Keine Ereignisse gefunden.

  • A-
  • A+

Reading against the Wind

Zentrales Bild des Films ist der Gedankenvorgang und die Wahrnehmung eines Legasthenikers. Es wird dabei keine schwarz-weiße Problemwelt geschaffen, sondern eine fantastische Landschaft, ein Blick in den Kopf. Verschiedene Ausprägungen von Legasthenie und die dadurch entstehende Problematik mit Worten öffnen das Fenster zu dieser Kopfwelt. Legasthenikern wird oft ein “assoziatives Denken”nachgesagt. Ihre Laut- und Wortverarbeitung ist dabei stärker auf Bilder gestützt und direkter. Das dreidimensionale Denken manifestiert sich in Form von kleinen Welten. Der Wald, der einem die Sicht versperrt. Flüssigkeiten, die versuchen eine Form zu finden. Schubladen, die Objekte einordnen, bis zur sich ständig im Wind bewegenden Zeitung.

Allgemeine Infos

Genre: Animationsfilm, Interaktive Anwendung

Herstellungsjahr: 2016
Länge: 03:31 min.

Originalsprache: Englisch

Crew

Regie: Iris Schwarz
Technical Directing: Marcel Ruegenberg
Filmmusik: Patrick Puszko
Sounddesign: Ana Monte
Producer*in: Annika Bauer
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

Festivalteilnahmen

Lubljana Animateka International Animated Film Festival 2017
Stuttgart ITFS Internationales Trickfilm Festival Stuttgart 2016

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien