• A-
  • A+

| DOPPELTE AUSZEICHNUNG FÜR FABW-KURZFILM "SEEPFERDCHEN"

CIVIS MEDIENPREIS UND „PRÄDIKAT BESONDERS WERTVOLL“

Am vergangenen Freitag, 21. Mai 2021, ist der 34. CIVIS Medienpreis in acht Kategorien vergeben worden. Die Verleihung fand im Studio des WDR in Köln statt, wie dieser Tage leider notwendig ohne Publikum. Das tat der Freude bei Regisseurin Nele Dehnenkamp jedoch keinen Abbruch. Sie nahm den Young C. Award für den dokumentarischen FABW-Kurzfilm SEEPFERDCHEN entgegen. 

Die Filmakademie-Produktion SEEPFERDCHEN ist die emphatische Beobachtung eines alltäglich gewordenen Familientraumas. Hanan und ihr kleiner Bruder Sidar sind mit ihrer Familie über das Mittelmeer nach Deutschland geflüchtet. Die Überfahrt in einem überfüllten Schlauchboot löste bei Hanan eine traumatische Angst vor Wasser aus. Doch sie stellte sich der Angst: Heute ist sie Rettungsschwimmerin und will Sidar ebenfalls das Schwimmen beibringen. Sie fürchtet allerdings, dass der Kurs auch bei ihrem Bruder die verdrängten Erinnerungen an die Flucht heraufbeschwören könnte.

Der CIVIS Medienpreis ist Europas bedeutendster Medienpreis für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt. Er zeichnet Programmleistungen im Radio, Fernsehen und Internet aus, die das friedliche Zusammenleben in der europäischen Einwanderungsgesellschaft fördern.

Das Team von SEEPFERDCHEN hatte darüber hinaus einen weiteren Grund zur Freude. Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW zeichnete den Film mit dem „Prädikat besonders wertvoll“ aus. 
Aus dem FBW-Pressetext: „Mit einer beeindruckenden Ruhe berichtet Hanan von ihren Ängsten und ihren Erinnerungen. Die exzellent eingefangenen Bilder des Wassers, die Dehnenkamp dazu montiert und mit ruhiger Musik unterlegt, sind von einer fast meditativen Langsamkeit und Schönheit und verleihen dem Element etwas unendlich Freies und doch in der Erinnerung auch etwas beängstigend Erdrückendes. Doch der Haupthandlungsort des Schwimmbads, mit der heiteren und gelösten Stimmung der Kinder, macht die Entschlossenheit von Hanan spürbar, die sich von ihren traumatischen Erinnerungen nicht die Lust auf das Leben nehmen lassen will. Mit SEEPFERDCHEN ist Nele Dehnenkamp, die an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert, ein Kurzdokumentarfilm gelungen, der meisterhaft und mit Feingespür die Geschichte eines jungen Mädchens erzählt, deren Mut und Stärke zutiefst berührt und inspiriert.“

Weitere Informationen zum CIVIS Award:
www.civismedia.eu/medienpreis/medienpreis-2021/uebersicht

Weitere Informationen zum Prädikat Besonders Wertvoll:
www.fbw-filmbewertung.com/film/seepferdchen

SEEPFERDCHEN
Regie: Nele Dehnenkamp
Producerinnen: Nele Dehnenkamp, Christine Duttlinger
Bildgestaltung: Tobias Winkel, Sina Diehl
Montage: Jana Briesner
Filmmusik: Paul Chriske
Sounddesign: Johann Meis
Ton: Johann Meis, Simon Droessler
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

 

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien