Nächste Termine

Keine Ereignisse gefunden.

  • A-
  • A+

| DREI GEWINNER AUS DREI LÄNDERN

17. PORSCHE AWARDS IN LUDWIGSBURG VERLIEHEN

Die finale Entscheidung ist getroffen: Am Dienstagabend (13.07.2021) hat die Jury die Filme bekanntgegeben, die in den drei Preiskategorien mit den PORSCHE AWARDS 2021 – FOR YOUNG TALENTS IN ADVERTISING ausgezeichnet werden. Die Verleihung des internationalen Werbefilmpreises fand auf Grund der Corona-Pandemie unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt. Die Publikumsplätze waren reduziert, alle Teilnehmenden erfüllten die „3G“-Kriterien (geimpft, getestet oder genesen). Die Nominierten nahmen persönlich an der Veranstaltung im Albrecht Ade Studio der Filmakademie Baden-Württemberg teil. Gleichzeitig wurde die Veranstaltung für interessierte Gäste als Livestream online übertragen.

In der Kategorie Short Advertising Content setzte sich der polnische Beitrag TIGHT FRAME(Regie: Katarzyna Jarecka und Jakub Skitek) durch. Der in jeder Hinsicht prägnante Spot für die Kondom-Marke Durex spielt mit den Grenzen des filmischen Hochkant-Formats von Smartphone-Videos und überzeugte die Jury auf ganzer Linie: „Eine einfache Idee wird großartig umgesetzt. Mit seinem frischen, cleveren und überraschenden Ansatz bleibt dieser Film lange in Erinnerung.“

Einen kurzen Weg zur begehrten Trophäe hatte in der Kategorie Long Advertising Content das Team von GET MARRIED AGAIN (Regie: Eugen Merher). Der dramatische Kurzfilm, der für die Marke Swarovski wirbt, entstand an der FABW. „Dieses spannende und actionreiche Road Movie schafft es, die Aufmerksamkeit des Publikums von Anfang bis Ende zu fesseln,“ so das Urteil der Jury. „Schauspiel, Bildgestaltung, Regie und Location in dieser modernen Version von ‚Bonnie und Clyde‘ sind allesamt von außergewöhnlicher Qualität.“

Der Name der dritten Kategorie Driven by Dreams ist angelehnt an den Brand Purpose von Porsche und an ein Zitat des Unternehmens-Gründers Ferry Porsche, der sein Traumauto nicht finden konnte und daher entschied, es selbst zu bauen. In dieser Kategorie versammeln sich Filme, die dazu ermutigen, an die eigenen Träume zu glauben und sich für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen. 

In Kategorie gewann der Film ABSENT aus England (Regie: Libby Burke Wilde). Der Beitrag wirbt dafür, dass pubertierende Mädchen aus armen Haushalten staatliche Unterstützung für den Kauf von Monatshygieneartikeln erhalten. Das Urteil der Jury: „Der sehr emotionale Film vermittelt eine klare Botschaft zu einem Thema, das in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist. Die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin ist ebenso herausragend wie die Umsetzung.“

Die Jury bestimmte innerhalb der 178 Einreichungen aus 18 Ländern zunächst zwölf Nominierungen. Sie setzte sich wie folgt zusammen: 

  • Stuart Harris, Head of Directing Commercials Course and Co-Head of Cinematography MA Course at the National Film and Television School, Beaconsfield
  • Oliver Hoffmann, Director Marketing Communications, Porsche AG, Stuttgart
  • Daniel Huntley, News Editor shots, London
  • Katja Oortman, Director, Berlin 
  • Ute Ressler, Executive Producer NOKTO Film GmbH, Berlin
  • Lyndy Stout, Editor 1.4, London

Die PORSCHE AWARDS wurden zum 17. Mal von der Filmakademie Baden-Württemberg ausgerichtet. Hauptsponsor ist von Beginn an die Porsche AG. In diesem Jahr war die Verleihung eingebettet in Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Filmakademie.

Auch wurde der Nachwuchs-Werbefilmpreis in vielen Bereichen weiterentwickelt. Dazu zählen ein neues Logo, ein neuer Webauftritt sowie der neue Titel PORSCHE AWARDS – FOR YOUNG TALENTS IN ADVERTISING, der die internationale Ausrichtung noch stärker betont. Zu der geänderten CI gehört auch eine neue Musik für die Preisverleihung, die von Jurymitglied Shai Caleb Hirschson, Creative Managing Director bei Ginger x MassiveMusic Berlin, zur Verfügung gestellt wurde.

Aber auch die Preiskategorien wurden neu gestaltet und inhaltlich an aktuelle Entwicklungen in der Werbebranche angepasst.

Neben dem Hauptsponsor Porsche unterstützen drei Co-Sponsoren den Werbefilm-Nachwuchspreis: Die Stadt Ludwigsburg, Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co. KG sowie SÜDKOLA Limonadenwerk Kahle, Wagner, Welz GbR.

Medienpartnerschaften bestehen bei den PORSCHE AWARDS mit der internationalen Werbefilmpublikation „shots“, der Online-Plattform für internationale Kurzfilmtalente „1.4“ – beide mit Sitz in London – sowie dem Young Director Award in Cannes. „Shots“ und „1.4“ werden alle ausgezeichneten und nominierten Filme sowie Interviews mit den Filmemacher*innen veröffentlichen.

Ein Foto mit allen Gewinner*innen ist im Anschluss an die Verleihung unter folgendem Link verfügbar:
https://www.skyfish.com/sh/fd891fd87d92488bca36c9021e3172bbc2572085/1ac80393/1716358
Copyright: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH; von links: xxx

Alle nominierten Filme sind auf dem Vimeo Channel der FABW verfügbar:
https://vimeo.com/porscheawards

Weitere Informationen:
Web: www.porsche-awards.com
Facebook: https://www.facebook.com/porscheawards/

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien