• A-
  • A+

| FABW-Projekte gewinnen Nachwuchspreise der ARD Degeto 

VERLEIHUNG IM RAHMEN DES 1. "DEGETO CAMPUS"

Am Mittwoch, 23. Juli 2022 fand der "Degeto Campus" statt. Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe der ARD Degetowurde erstmals der „Killerstories Series Award” vergeben. Der gemeinsam mit der ARD Mediathek initiierte Nachwuchspreis prämiert herausragende Horror- und Mystery-Stoffe. Aus fast 100 Einreichungen wurden zwei Projekte ausgezeichnet. Eines davon ist das Serienkonzept KALTES KLARES WASSER von Arvid Klapper und Valentin Burkhardt von der Filmakademie Baden-Württemberg. Die zweite Trophäe ging an SIDONIA von Josy Scheffler (dffb).

Über KALTES KLARES WASSER urteilte die Jury: „Die Serie (…) fasziniert durch das mühelose Spiel zwischen ungewöhnlicher Metaphorik und Wendungen, die man nicht kommen sieht. Das Horror-Genre entsteht durch vielfältige Elemente: ein See, der plötzlich da ist und ein gewaltiges Eigenleben zu haben scheint und Bewohner, deren seelische Auseinandersetzung mit sich selbst und ihrer Vergangenheit untrennbar mit der Gegend in der ost-deutschen Provinz verbunden ist. Sie alle scheinen in einem Vakuum zwischen vergangenen Zeiten und einer Zukunft, die noch nicht angefangen hat, stecken geblieben zu sein.“ Mit dem Produktionspartner Studio Zentral wird die Serie im Auftrag der ARD Degeto für die ARD Mediathek realisiert.

Der bereits zum siebten Mal vergebene Impuls Preis ging an Madeleine Hartung und Julia Schubeius, ebenfalls von der Filmakademie Baden-Württemberg für ihr Exposé JACQUELINE. Darin geht es um die Identitätssuche einer kleinwüchsigen jungen Frau. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Treatment-Auftrag für den Degeto-Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten". Das Exposé besteche "durch ein komplexes Handlungs- und Figurengeflecht, das geschickt 'Spiel-im-Spiel-Elemente' nutzt, um Ereignisse zu verdichten, Ambivalenzen und gegenläufige Interessen der Figuren sichtbar zu machen", so die Jury. Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Themenschwerpunkt Diversität.

Die Nachwuchspreise sind für die ARD Degeto ein wichtiger Baustein, um die ARD Mediathek als Streamingplattform für jüngere Zielgruppen durch zeitgemäße Inhalte noch attraktiver zu machen.

Die Veranstaltungsreihe „Degeto Campus“ soll sich relevanten Themen der TV- und Filmbranche wie Diversität, Inklusion oder Geschlechtergerechtigkeit widmen. Bei der ersten Ausgabe stand das Problem des Gender Gap im Drehbuchbereich im Fokus. Zudem gaben Degeto-Chef Thomas Schreiber und Redaktionsleiter Christoph Pellander einen kurzen Überblick über bevorstehende Projekte.

*Arvid Klapper ist Stipendiat der Baden-Württemberg Stiftung und hat am internationalen Partnerprogramm "Hollywood Workshop Los Angeles" teilgenommen.

Weitere Informationen:
https://www.degeto.de/killerstories-series-award/

Bild: ARD Degeto

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien