• A-
  • A+

| GRIMME-PREIS 2020: FILMAKADEMIE-ALUMNI NOMINIERT

FABW-EHEMALIGE AN VIELEN PRODUKTIONEN BETEILIGT

Insgesamt 73 Fernsehproduktionen und Einzelleistungen sind am vergangenen Donnerstag (16.01.2020) für den 56. Adolf-Grimme-Preis nominiert worden. An vielen davon waren Absolventinnen und Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg in wichtigen Positionen beteiligt.

Im Wettbewerb Information & Kultur etwa schaffte es der Debütfilm DAS INNERE LEUCHTEN in die Endauswahl, an dem neben Autor und Regisseur Stefan Sick ein ganzes Team von Filmakademie-Alumni mitgewirkt hat. Der beobachtende Dokumentarfilm erforscht den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung.

Für den Wettbewerb Fiktion wurde u.a. der TATORT: ANNE UND DER TOD ausgewählt, bei dem Ehemalige der FABW für Regie (Jens Wischnewski), Produktion (Franziska Specht), Musik (Peter Thomas Gromer) und Szenenbild (Jurek Kuttner) verantwortlich waren. Ebenfalls nominiert sind der POLIZEIRUF 110: DER ORT, VON DEM DIE WOLKEN KOMMEN (Regie: Florian Schwarz, Co-Autor: Michael Proehl) sowie die erfolgreiche Thrillerserie DER PASS (Buch und Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert). 

Im Wettbewerb Kinder & Jugend konkurrieren nicht zuletzt Staffel 4 der Serie DRUCK rund um das Leben einer Mädchenclique (Regie u.a.: Barbara Ott, Luzie Loose, Producer: Edgar Derzian) und die Folge „Inselurlaub“ der aus der „Sendung mit der Maus“ bekannten Kinderserie TRUDES TIER, die vom Ludwigsburger Studio Soi produziert wird, einer Ausgründung von ehemaligen Studierenden des Animationsinstituts der Filmakademie. Das Drehbuch zur Folge hat FABW-Student Valentin Burkhardt geschrieben.

Der Adolf-Grimme-Preis ist der Fernsehpreis des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, wird vom Adolf-Grimme-Institut veranstaltet und seit 1964 jährlich in Marl vergeben. Er zählt zu den wichtigsten Fernsehpreisen in Deutschland. Die Preisträgerinnen und Preisträger des 56. Grimme-Preises werden am 3. März bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben, die feierliche Verleihung folgt am 27. März 2020.


NOMINIERUNGEN MIT FABW-ALUMNI-BETEILIGUNG IM ÜBERBLICK

Wettbewerb Fiktion / Filme

BIST DU GLÜCKLICH?
Stefan Blau (Montage)

DAS MENSCHENMÖGLICHE
Angelika Dufft (Szenenbild)

ENDLICH WITWER
Martina Eisenreich (Filmmusik)

PLAY
Jan Stoltz (VFX Supervisor / Trixter), Pablo Almeida (VFX Coordinator / Trixter)

POLIZEIRUF 110: DER ORT, VON DEM DIE WOLKEN KOMMEN
Florian Schwarz (Regie), Michael Proehl (Drehbuch, e.a.)

TATORT: MUROT UND DAS MURMELTIER
Stefan Blau (Montage)

TATORT: ANNE UND DER TOD
Jens Wischnewski (Regie), Franziska Specht (Produzentin), Peter Thomas Gromer (Filmmusik), Jurek Kuttner (Szenenbild)

Wettbewerb Fiktion / Serien

ANDERE ELTERN
Friederike Jehn (Drehbuch, e.a.), Marco Gilles (Produzent)

DER PASS
Cyrill Boss, Philipp Stennert (Regie und Drehbuch), Carina Cavegn (Art Director)

Wettbewerb Fiktion / Spezial

Spezial für den Umgang mit der Musik als handlungsbestimmendem Element in SKYLINES
Soleen Yusef (Regie, e.a.)

Wettbewerb Information & Kultur

DAS INNERE LEUCHTEN
Stefan Sick (Regie, Buch, Kamera), Ulla Lehmann, Andrea Roggon (Produktion und Produktionsleitung / Ama Film), Marc Eberhardt (Originalton), Stefan Sick, Moritz Lenz (Montage), Marco Schnebel (O-Ton Schnitt), Markus Rebholz (Sound Supervisor, Foley Schnitt und Foley Mix), Volker Armbruster (Sounddesign und Foley Artist), Roland Matusek (Titel und Artwork), Ana Rocha Fernandes (Dramaturgische Beratung), Willibald Wonneberger (Mastering)

Wettbewerb Kinder & Jugend

DRUCK (STAFFEL 4)
Barbara Ott, Luzie Loose (Regie, e.a.), Edgar Derzian (Producer)

HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST)
Armin Franzen (Bildgestaltung)

TRUDES TIER – INSELURLAUB
Valentin Burkhardt (Drehbuch), Johannes Weiland (Regie), Studio Soi 
(Produktion)

WIR SIND DIE WELLE
Jan-Marcello Kahl (Bildgestaltung), Ann-Carolin Biesenbach (Montage, e.a.)

Weitere Informationen unter www.grimme-preis.de