• A-
  • A+

Bildgestaltung Kamera

Prof. Thomas Merker

Biographie

Thomas Merker ist 1958 in Hamburg geboren und aufgewachsen. Während der Schulzeit entdeckt er seine Leidenschaft für die Fotografie und dreht erste S-8 Kurzfilme.

Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München mit dem Ziel Kameramann zu werden. Mitarbeit an zahlreichen Studentenprojekten, u.a. von Roland Emmerich. Seinen Abschlussfilm, ein Roadmovie verwirklicht er in den USA.

1982 dreht er die ersten deutschen Videoclips und wirkt an der Musikvideosendung 'Formel Eins' als Kamera-Operator mit. Er portraitiert viele internationale Musiker & Bands auf SX-70 Polaroid und ist Mitherausgeber des 'Formel Eins'-Buches.

Als bildgestaltender Kameramann realisiert er zahlreiche Kino- & TV-Filme, Serien, Kurzfilme, Werbespots & Dokumentarfilme weltweit und erhielt Auszeichnungen wie 'Best Cinematography' Filmfest Krakau 1989 & 'Best Lighting' Filmfest Taiwan für 'Nachts' (35mm S/W). Nominierung deutscher Fernsehpreis 2000 für 'Der Solist'.

Seit 1993 ist er als Dozent an der Filmakademie Baden-Württemberg tätig, hält Bildgestaltungs-Workshops und betreut die Studierenden im Projektstudium bis zum Diplom. Thomas Merker ist Mitglied im Kolloquium für die Aufnahmeprüfungen sowie im Diplom-Prüfungsausschuss - seit 2017 Honorarprofessor in der Kameraabteilung.

Merker übt Lehraufträge aus an der HfG Karlsruhe, HFF München, der Bayerischen Akademie für Fernsehen (BAF), der SAE, Macromedia und am Al Jazeera Training Center in Katar.

Teilnahme an der weltweiten Tourneeausstellung 'Geniale Dilletanten - Subkultur der 1980er Jahre' des Goethe-Instituts mit Premiere im Haus der Kunst, München 2015.


Kontakt

Abteilung Bildgestaltung Kamera (Email)