• A-
  • A+

3. Studienjahr

Die Studierenden des 3. Studienjahres werden nach den Basiskursen in dem Fach Originalton am Set Dokumentarisch unterwiesen. An den Unterricht schließt ein Dokumentar-Workshop an, der als Vorbereitung für den Regie 2 Dokumentarfilm-Dreh dient. Sowohl der Dokumentar-Workshop als auch der Filmdreh Regie 2 Dokumentarfilm sind Pflicht für die Studierenden. Nach dem Schnitt des Regie 2 Dokumentarfilms machen die Studierenden die Tonpostproduktion zu dem Film, bei dem sie auch den Originalton gemacht haben. Die Filme werden bei der internen Präsentation von unserer Abteilung in Hinsicht auf Originalton, Sounddesign und Mischung benotet.

Ab dem Sommersemester können sich die Studierenden Projekte selbst aussuchen. Es gibt von unserer Seite keine Vorgaben.

Anfang des Sommersemesters nehmen die Studierenden an einem Filmschauspielworkshop teil, bei dem sie in den Originalton am Set Szenisch eingewiesen werden. Der Workshop endet mit dem Nachsynchronisationsseminar, wobei die Studierenden in die Techniken der Nachsynchronisation mit einem Taker System eingewiesen werden.

4. Studienjahr

Da im 3. Studienjahr unterrichtsseitig der Schwerpunkt auf dem Originalton am Set ausgerichtet war, ist das 4. Studienjahr mehr auf die Vertiefung der Kenntnisse der Tonpostproduktion ausgerichtet. So gibt es dort diverse Unterrichtseinheiten über Sounddesign, Mischen an der Digital Audio Workstation, Kino-Film-Mischung, Dolby Atmos etc.

Im 4. Studienjahr haben die Studierenden in der Regel die meiste Zeit mit Projekten zu tun, einerseits Originalton am Set, andererseits Tonpostproduktion. Diese Projekte verwenden sie dann auch für ihre Diplompräsentation.