• A-
  • A+

| PREMIEREN IN STUTTGART UND BERLIN

FABW-DIPLOMFILM "SCHWIMMEN" KOMMT INS KINO

Im Oktober letzten Jahres erlebte SCHWIMMEN seine Uraufführung beim bedeutenden Busan International Film Festival in Südkorea. Nun kommt der an der Filmakademie Baden-Württemberg entstandene Diplom-Spielfilm in deutsche Kinos. Am 11. September feiert der Film seine Baden-Württemberg-Premiere in Stuttgart (20 Uhr, Kino Atelier am Bollwerk), einen Tag später startet er in Berlin (20 Uhr, B-Ware! Ladenkino) – jeweils in Anwesenheit der Regisseurin Luzie Loose. Ab 12. September ist er dann auch im Rest der Republik zu sehen.

SCHWIMMEN erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei ganz unterschiedlichen Mädchen, deren Freundschaft ihnen in einer schwierigen Phase ihres Lebens Halt und Orientierung gibt. Doch aus ihrer unschuldigen Freundschaft wird Abhängigkeit. Um ihren Zusammenhalt aufrecht zu erhalten, entwickeln sie ein gemeinsames Spiel mit Handy-Videos und werden von Opfern zu Täterinnen. Es entsteht eine unheilvolle Dynamik der Selbstjustiz. 

Bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2018 gewann Luzie Loose den HOFER GOLDPREIS der Friedrich-Baur-Stiftung für die beste Regieleistung bei einem ersten Langspielfilm. Die Auszeichnung wird durch die Bayerische Akademie der Schönen Künste in Erinnerung an den Festivalbegründer Heinz Badewitz verliehen. 

Entstanden ist SCHWIMMEN als Koproduktion zwischen der Filmakademie Baden-Württemberg und dem Südwestrundfunk unter der Federführung der Baden-Badener Filmproduktion Kurhaus Production.

Trailer und weitere Infos:
kurhausproduction.de/film/schwimmen/

Tickets für die beiden Premieren-Screenings sind Online über die beiden Kinos sowie, je nach Verfügbarkeit, an der Abendkasse erhältlich:

Stuttgart, Atelier am Bollwerk: www.arthaus-kino.de
Berlin, B-Ware! Ladenkino: ladenkino.de

Ein Filmfoto zu SCHWIMMEN finden Sie im Anhang zu dieser Mail: © Filmakademie Baden-Württemberg

CREW & CAST
Buch und Regie: Luzie Loose
Producer: Lennart Lenzing, Philipp Maurice Raube
Kamera: Anne Bolick
Montage: Marco Rottig
Musik: Andreas Pfeifer
Ton: Frank Schubert
Sounddesign: Lena Beck
Szenenbild: Leonie Lieberherr
Produktionsleitung: Sebastian Ebert
Produzenten: Daniel Reich, Christoph Holthof
Redaktion: Stefanie Groß (SWR)
Produktion: Kurhaus Production Film & Medien GmbH
Koproduktion: Südwestrundfunk, Filmakademie Baden-Württemberg GmbH 
Verleih: UCM.ONE
Darsteller*innen: Stephanie Amarell, Lisa Vicari, Jonathan Berlin, Bjarne Meisel, Alexandra Finder, Jürg Plüss