Nächste Termine

Keine Ereignisse gefunden.

  • A-
  • A+

EDEN CINEMA

Iris ter Schiphorst - Ensemble Aventure - Studentinnen Filmmusik FABW

"Eden Cinema"
Freitag, 24. November 2023, 20 Uhr
Albrecht Ade Studio, Filmakademie BW
Dauer: ca. 2 Stunden, Eintritt frei


Gemeinsam mit der Künstlerin und Komponistin Iris ter Schiphorst präsentiert das renommierte ENSEMBLE AVENTURE  Musik-Stücke von Komponsitinnen.

Höhepunkt des Abends ist "ESCAPING HUMANITY", eine eigens für diesen Anlass kreiertes Werk von Filmmusikstudentinnen der FABW sowie ein gleichnamiger Film, der auf Basis dieser Musik von einer Studentin des Studiengangs Motion Design entwickelt wurde. Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit Iris ter Schiphorst, Prof. Matthias Raue und Direktor, Prof. Thomas Schadt, über die Verbindungen zwischen Musik, Bild und Film.

Uns erwartet ein vielschichtiges Programm - von energiegeladenem Bollywood-Tanz bis zu zarten Klangmischungen und der Verbindung von Ton und Bild in Form des Films ESCAPING HUMANITY. Dieser wird auf der LED-Wall im Ade Studio präsentiert, live begleitet von dem Ensemble Aventure, das die dazu passend komponierte Musik einspielt.

Das Ensemble Aventure, gegründet in den 1980er Jahren in Freiburg, zählt zu den führenden Ensembles für zeitgenössische Musik in Europa. Durch ihre renommierte Konzertreihe, internationale Konzertauftritte, zahlreiche Uraufführungen und CD-Veröffentlichungen prägen sie maßgeblich die zeitgenössische Musiklandschaft. Ihr Ziel, Avantgarde mit Tradition zu verbinden, Vergessenes wiederzuentdecken und Neue Musik zu fördern, spiegelt sich in ihrem umfangreichen, vielfältigen Repertoire wider. Zahlreiche Auszeichnungen und die Unterstützung durch verschiedene Stiftungen und Behörden unterstreichen ihre künstlerische Qualität und ihren Einfluss in der Musikszene.

Iris ter Schiphorst ist eine vielseitige deutsch-niederländische Komponistin, Pianistin und Autorin. Ihr Schaffen umfasst Orchesterwerke, Musiktheater und Filmmusik sowie eine Vielzahl von Zusammenarbeiten mit renommierten Ensembles wie die „London Sinfonietta“ und das „Ensemble Modern“. Ihre Werke wie die Kinderoper "Die Gänsemagd" und ihre Musik für "Der Grüffelo" sind erfolgreich im Kindertheater etabliert. Ihr Orchesterstück "Gravitational Waves" erhielt begeisterte Kritiken nach der Uraufführung bei den „Proms“ in der Royal Albert Hall. Ihre neueste Arbeit, das semi-theatrale Orchesterwerk "Das Imaginäre nach Lacan", wurde beim Festival „Wien Modern“ gefeiert. Ter Schiphorst erhielt zahlreiche Auszeichnungen, ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin und lehrt als Professorin für Medienkomposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
 


Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Staatsministerin für Kultur und Medien